Bastelset für Kinder – Idee zum Kindergeburtstag

Step-by-Step Anleitung Stifteköcher aus Peddigschiene

Hier gehts zum Produkt

Inhalt Set benötigte Materialien

Welche Materialien werden gebraucht?

Zum Flechten eines Stifteköchers benötigt ihr folgende Materialien:

  • Korbflechtboden Ø 9cm mit 15 Bohrungen
  • Staken Ø 3mm
  • Peddigschiene natur und farbig
  • Gartenschere
  • Pfriemen oder Stricknadel
  • Wassereimer oder -schüssel

Der einfache Korbboden

Um die Staken (so bezeichnet man die senkrechten Peddigrohrstäbe) zu verarbeiten, müsst ihr sie ein paar Minuten (ca. 5cm tief) in kaltem Wasser einweichen. Durch das Einweichen wird das Material biegsam und lässt sich leichter verarbeiten.

Steckt die ersten 4 Staken mit der gewässerten Seite ca. 4cm durch den Korbflechtboden und beginnt die erste Stake vorsichtig vor der Zweiten und hinter der Dritten zu biegen und drückt sie in Richtung Korbboden fest.

Das Ende der ersten Stake sollte sich ein paar Millimeter nach der dritten Stake befinden.

Dieser Vorgang wird bis zum vorletzten Staken wiederholt.

Step1 Korbflechtboden Staken 4cm durchstecken nach einweichen Step3 Stake biegen hinter Stake 3 Step5 mit nächster Stake Step2 wiederholen Step2 erste Stake umbiegen vor Stake 2 Step4 gebogene Stake an den Boden drücken Step6 bis zur letzten Stake Step 3 & 4 wiederholen
Step7 für das einstecken der letzten Stake mit einem Pfriemen platz schaffen Step9 Überstand kontrollieren und Richtung Boden festdrücken Step8 letzte Stake unterschieben

Letzter Schritt zum fertigen Korbboden

Um den Korbfuß abzuschließen,
muss die letzte Stake unter die erste gebogene Stake durchgeschoben werden.
Dies geht einfacher, wenn man mit dem Pfriemen die Stake etwas anhebt
und ein Loch zum Durchfädeln schafft.
Anschließend alles wieder festdrücken.
Weit überstehende Enden können vorsichtig gekürzt werden.

Das Grundgerüst steht!

Jetzt ist der Boden geschafft!

Step10 fertigen Korbflechtboden mit Staken aufstellen
Step11 das Verflechten mit Peddigschiene beginnen unter Stake 1, über Stake 2 Step13 immer in Richtung Korbflechtboden drücken und die Staken senkrecht stellen Step12 Runde für Runde abwechselnd vor und hinter den Staken flechten Step14 Das Muster kontrollieren um Fehler zu vermeiden

Peddigschiene in das Gerüst einflechten

Auch die hier verwendete Peddigschiene zum Flechten des Stifteköchers
muss vor der Verarbeitung ein paar Minuten eingeweicht werden.
Sollte das Material während des Arbeitsvorgangs trocknen oder die Arbeit unterbrochen werden,
so ist eine erneute Anfeuchtung nötig!
Es sollte aber immer nur soviel gewässert werden, wie auch verbraucht wird.
Der eigentliche Flechtvorgang ist relativ einfach.
Es sollten aber ein paar Grundregeln beachtet werden.
Rechtshänder flechten mit dem Band liegend nach rechts,
Linkshänder nach links liegend.
(im Bild flechtet ein Rechtshänder)
Der Ansatz des ersten Bandes wird hinter einer Stake gelegt und immer im Wechsel davor und dahinter geflochten.
Das Flechtmotiv ergibt sich durch die ungerade Anzahl der Staken.
Die Staken sollten nach jedem Flechtvorgang senkrecht gerichtet werden!
Die Peddigschiene nach 2-3 Staken, Richtung Boden, gleichmäßig andrücken. Achtet darauf, dass ihr am Peddigschienenband nicht zieht!

Material alle?!
Wie geht’s weiter?

Sollte eine Schiene enden, brechen
oder soll eine andere Farbe angesetzt werden,
lasst diese hinter einer Stake enden.
Legt dann die nächste Schiene hinter der Endenden wieder an.

Step15 Neue Peddigschiene ansetzen Step16 Überstand für Stabilität beachten
Step17 Wenn eine Stake bricht Step19 neue Stake einschieben bis sie Fest sitzt Step18 direkt daneben mit dem Pfriemen Platz schaffen

Stake ersetzen – Kein Beinbruch!

Peddigrohrprodukte sind Naturmaterialien und können natürlich bei der Verarbeitung brechen,
dies ist auch bei einer Stake kein Problem.
In diesem Fall wird neben der gebrochenen Stake
mit dem Pfriemen senkrecht etwas Platz geschaffen.
In diese Lücke wird eine neue Stake soweit eingeschoben,
dass sie stabil festklemmt.
Danach kann weitergeflochten werden.

Wenn die Höhe erreicht ist…

Hat der Köcher die richtige Höhe erreicht,
endet die letzte Peddigschiene ein paar Millimeter hinter einer Stake.

Step20 Stake auf gleiche Länge kürzen und weiter flechten Step21 Höhe mit einem Stift kontrollieren
Step22 Staken für Rand einweichen

Wasser macht das Material biegsam

Zum Flechten von einem einfachen Korbrand
kann man die gleiche Technik wie für den Fuß anwenden.
Vor dem Flechten kürzt alle Staken auf ca. 4,5cm Überstand ein und stellt den Köcher kopfüber bis zur letzten Peddigschiene in einen Wasserbehälter.

Korbrand – der Abschluss

Die erste Stake vor die Zweite und hinter die Dritte.
Bei der Letzten wieder etwas Platz schaffen.
Sollten die Enden zu weit in den Köcher ragen und stören, können diese noch etwas eingekürzt werden.

Step23 Rand flechten wie Boden Step2 Step25 mit dem Pfriemen Platz schaffen für die letzte Stake Step24 Staken nacheinander verflechten siehe Step3-4 Step26 letzte Stake einfädeln und alles festdrücken
Step27 Der Rand ist fertig! Nachjustierung durch einweichen möglich

Etwas unförmig? Kein Problem…

Solange das Material feucht ist, kann der Köcher noch leicht gerichtet werden.

Bastelspaß mit Naturmaterialien
der fertige Stifteköcher aus Peddigschiene

Ich wünsche euch viel Spaß beim Basteln und denkt immer daran:

„Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen!“

Step28 Stifte einlegen und fertig ist der Stifteköcher

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: